Tanpohp

Post von Google Deutschland GmbH und Bürgel Wirtschaftsinformation GmbH & Co KG

by on Jan.16, 2016, under Bundestdatenschutzgesetz

Ich war einigermaßen überrascht heute gleich zwei Briefe, also 3 Tage nachdem ich die Anfragen abschickte, zum Thema Auskunftsersuchen zu bekommen. Ich hatte frühstens Ende Januar mit erstem Reaktionen gerechnet.

Google Deutschland GmbH

Google Deutschland GmbH bestätigt mir den Eingang meines Ersuchens gibt aber keine Auskünfte. Es wird darauf verwiesen, dass Google Deutschland GmbH nicht der Anbieter der Suchmaschine Google und der damit verbundenen Dienste sei, und daher unbekannt sei ob die entsprechenden Informationen bei Google Inc. vorliegen. Im weiteren wird darauf mir erklärt, wie ich mittels Google Takeout die entsprechenden Daten runterladen kann.

Ich nahm an, dass die Google Deutschland GmbH rechtlicher Vertreter von Google Inc. in Deutschland ist. Meines Wissens braucht eine Firma wenn Sie in Deutschland tätig sein möchte eine entsprechenden rechtliche Vertretung in der EU. Möglicherweise liege ich hier falsch, möglicherweise ist Google Deutschland GmbH nicht die rechtliche Vertretung von Google Inc., wie ich dachte. Dies muss ich erst noch klären. Interessant ist hier aber, dass auf google.com diese Firma als Standort in Deutschland genannt wird.

Abgesehen davon, wurde mir aber meine Auskunft verweigert. Den entgegen den Anmerkungen in dem Schreiben, habe ich nicht gefragt, welche Daten Google, Youtube und Co von mir speichern. Auch habe ich nicht gefragte welche Daten Google Inc. von mir hat. Ich fragte nach den Daten welche Google Germany GmbH von mir gespeichert hat. Hier muss ich also offensichtlich noch einmal nachhaken.

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co KG

Bürgel verweigert meinen Auskunftsanspruch mit dem Hinweis, das meine Identität durch meinen Brief nicht festgestellt werden kann und es daher einer Ausweiskopie bedarf. Um Missbrauchsfällen vorzubeugen, wird um ein Ausweiskopie gebeten. Es wird auf verschiedenen Kommentare von (vermutlich Anwälten/Rechtswissenschaftlern) hingewiesen, welche das untermauern sollen.

Besonders hervorzuheben ist hier eine Passage über die notwendigen Daten des Ausweises, welche erkennbar sein müssen:

  • Vor- und Zuname
  • Vollständige Anschrift
  • Geburtsdatum

Es wird darauf hingewiesen, dass alle anderen Daten in der Ausweiskopie geschwärzt werden können.

Aus meiner Sicht handelt Bürgel hier extrem vorbildlich. Nicht nur das hier potenziell Unbefugten die Auskunft verweigert wird, sondern auch der Hinweis zur schwärzen des Ausweises an den nicht notwendigen Stellen ist völlig richtig. Dies deckt sich auch mit meinen bisherigen Recherchen. Unter datenschutz.de hatte ich bereits gelesen wie eine solche Ausweiskopie aussehen muss. Für diverse Ämter bei den dies notwendig ist, habe ich eine entsprechendes Bild schon vorbereitet und werden es der Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co KG zukommen lassen.

 

 

:, , ,

Looking for something?

Use the form below to search the site:

Still not finding what you're looking for? Drop a comment on a post or contact us so we can take care of it!

Visit our friends!

A few highly recommended friends...